Die Methode

Lackschadenfreie Instandsetzung

Ausbeulen OHNE Nachlackieren

eine Handwerkskunst mit Historie

Ihren Ursprung hat die Methode des Ausbeulens ohne Nachlackierung Mitte der 1950er Jahre. Die Fähigkeiten der Karosseriebauer und Kfz-Spengler entwickelten sich immer weiter und durch den Export der Fahrzeuge nach Übersee fand das sogenannte „Weichdrücken“ oder auch Paintless Dent Repair (krz. PDR) genannt rasche Verbreitung. Etwa Mitte der 1990er Jahre fand die Technik des Ausbeulens OHNE Nachlackieren als bewährte Methode in den Werken der Autohersteller auch Ihren Weg in die KFZ-Fachbetriebe.

Zeitgleich haben auch die Versicherungen die Methode der lackschadenfreien Instandsetzung bei der Regulierung von Hagel-, Sturm- und Parkschäden verstärkt bevorzugt. Das Verfahren ist durch mehrere namhafte Organisationen wie die DEKRA, TÜV, AWG und AZT geprüft und als eine sach- und fachgerechte Reparatur freigegeben.

Wussten Sie schon?

Wir kümmern uns im Schadensfall um die Abwicklung mit Ihrer Versicherung

Die Werkzeuge

Ziehen, Drücken, Ausleuchten

Schadensbeispiele

Vorher-Nachher Bilder

BMW_3er_Seitenteil_Vorher BMW_3er_Seitenteil_Nachher

Schadensfall: BMW 3er Kombi, Seitenteil

Mini_Cooper_Motorhaube_Vorher Mini_Cooper_Motorhaube_Nachher
Schadensfall: Mini Cooper, mehrere Dellen Motorhaube
×

Guten Tag,

Senden Sie uns ganz unkompliziert Ihre Anfrage per Whatsapp.

×